aufgschaut



Bei „aufgschaut“ handelt es sich um ein Projekt zur Gewaltprävention, das vom Polizeipräsidium München in Zusammenarbeit mit der LMU entwickelt wurde.

Es geht dabei um Förderung von Selbstbehauptung und Zivilcourage. „aufgschaut“ ist dabei speziell für unsere Grundschulkinder konzipiert worden, um soziale Kompetenzen wie Achtsamkeit, Verantwortung und Zivilcourage im Kleinen, also in der Klasse, zu fördern. Alle Ziele werden durch Spiele und Übungen vermittelt. Situationslösungen werden von den Schülern erarbeitet und konkret „erspielt“. So erweitern die Kinder ihr Handlungsrepertoire und erhöhen ihre Selbstsicherheit in schwierigen Situationen.

Seit diesem Schuljahr führt unsere Jugendsozialarbeiterin Hanna Acker „aufgschaut“ in allen Jahrgangsstufen zusammen mit den Lehrkräften bzw. in den GTK-Klassen mit den Klassenpädagogen (KJR) durch.

Jeder besuchte ein zweitägiges Seminar bei der Polizei, in dem das Konzept (PDF), die Theorie und alle Spiele erklärt und praktisch ausprobiert wurden.

Themenbereiche:

  1. Klasse – Selbstbehauptung „Ich achte auf mich“
  2. Klasse – Gemeinschaft „Ich achte auf die anderen“
  3. Klasse – Gewalt – Konflikte kann ich lösen
  4. Klasse – Sexueller Missbrauch – Mein Körper gehört mir

Einige Impressionen aus „aufgschaut“:

Comments are closed.