Elternbeirat

Liebe Eltern und liebe SchülerInnen,     

auch wir begrüßen Sie und Ihre Kinder sehr herzlich in der Grundschule an der Konradstraße. Gerne wollen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und freuen uns auf gute Zusammenarbeit. Wenn Sie Vorschläge, Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns über elternbeirat@konradschule.de. Mit diesem Schuljahr wurde die Bayerische Schulordnung vereinfacht und damit die Regelungen zur Zusammensetzung des Elternbeirats der Grundschulen an die der weiterführenden Schulen angepasst. Im Einzelnen bedeutet dies, dass der Elternbeirat nicht mehr automatisch aus den Elternklassensprecher besteht, sondern aus allen Eltern mit Kindern an unserer Schule gewählt wird. Pro 50 Schüler gibt es ein Elternbeirats-Mitglied, was bei der Größe unserer Schule bedeutet, dass unser Elternbeirat acht Mitglieder umfasst. Daneben bleibt es den Schulen überlassen, Beisitzer bzw. Ersatzmitglieder zu bestimmen. Diese haben weder Stimm- noch Wahlrecht, sind aber zu allen Sitzungen eingeladen. Wir haben uns entschieden, zu informativen Zwecken vier Beisitzer in den Elternbeirat mit einzubeziehen.

Der Elternbeirat versteht sich als Bindeglied zwischen den Schülern und Eltern auf der einen Seite und dem Lehrerkollegium und der Schule auf der anderen Seite. Seine Aufgabe ist es, das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrerschaft zu vertiefen, das Mitwirkungsrecht am Schulgeschehen wahrzunehmen und Eltern über relevante Themen zu informieren. Um auch weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern zu gewährleisten, sind mindestens zwei Sitzungen gemeinsam mit den Elternklassensprecher geplant. Die Schulleitung sowie die Jugendsozialarbeit und Vertreter des Kreisjugendrings sind zu allen Sitzungen eingeladen.

Im Schuljahr 2017/18 setzt sich der Elternbeirat wie folgt zusammen:

  • Kira Liebmann, Vorsitzende
  • Florentine Bub, stellv. Vorsitzende
  • Stefanie Feldmayer, Kassenwart
  • Magdalena Heutling, stellv. Kassenwart
  • Pia Briesenik, EB-Mitglied
  • Anke von Onna, EB-Mitglied
  • Franz Stangl, EB-Mitglied
  • Petra Butzert, EB-Mitglied
  • Gabriele Trebes, Beisitzer
  • Pauline Hoheneder, Beisitzer
  • Pamela Schuster, Beisitzer
  • Melanie Hecht, Beisitzer

Gerne können Sie hier unsere Geschäfts- und Wahlordnung einsehen.

Der Elternbeirat versteht sich als Bindeglied zwischen den Schülern und Eltern auf der einen Seite und dem Lehrerkollegium und der Schule auf der anderen Seite. Seine Aufgabe ist es, das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Lehrerschaft zu vertiefen, das Mitwirkungsrecht am Schulgeschehen wahrzunehmen und Eltern über relevante Themen zu informieren. Um auch weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern zu gewährleisten, sind mindestens zwei Sitzungen gemeinsam mit den Elternklassensprecher geplant. Die Schulleitung sowie die Jugendsozialarbeit und Vertreter des Kreisjugendrings sind zu allen Sitzungen eingeladen.

Auf Initiative des EB…

  • wurde vor bald 10 Jahren der Lotsendienst an der Leibstraße und der Vockestraße ins Leben gerufen. Seit ein paar Jahren gibt es diesen Dienst auch in Gronsdorf, am Bahnhofsplatz und in Salmdorf.
  • informieren wir über regelmäßige Rundschreiben sowie eine ausführlichere Broschüre am Schuljahresanfang
  • vermitteln wir auf Anfrage einen Selbstbehauptungskurs für unsere Schüler
  • laden wir die Erstklass-Eltern an „ihrem“ ersten Schultag zu Kaffee und Kuchen ein

Desweiteren

  • helfen wir bei den Bundesjugendspielen mit.
  • unterstützen wir die Schule bei sonstigen Schulfesten.
  • stehen wir in enger Kooperation mit dem Förderverein, um bei finanziellen Problemen wie Schullandheimaufenthalten etc vermitteln zu können.

Und hier noch vom Elternbeirat bei der Arbeit aus den vergangenen Jahren:

Elternbeirats-Lehrer-Treffen am 21.02.2013

Zum ersten Mal ging es dieses Jahr außer Haus zum gemeinsamen Feiern, man traf sich zum Bowling und leckerem Essen in einem netten separaten Raum einer Bowlingbahn in der Nähe.
Nach einer Auslosung von sechs Gruppen bemühte man sich bunt gemicht, unter nicht wenig Lachen und Staunen, die Kugel in die richtigen Bahnen zu lenken.
Und auch Getränke und Essen haben wir uns schmecken lassen.
Man konnte in gewohnt lockerer Runde mal andere Themen zum Gesprächsthema werden lassen und so wundert es nicht, dass die Letzten erst spät in der Nacht den Heimweg antraten.

 

Comments are closed.